Die Praxis gibt Änderungsaufträge

Ein kleiner Einschnitt, mit flexiblem Kantenschutz ausgekleidet, wird zum einfachen, aber sehr nützlichen, Tragegriff für kurzfristiges Anheben des Trailers (Treppen, Einstiege…).

Beckengurt

Idealerweise zwischen den beiden Stangen der Deichsel über die Ladefläche gegriffen, lässt sich in der vertikal hängenden Position des Trailers das körperwärts schiebende Gewicht unten (Schwerpunktverlagerung hpts. bedingt durch die verlängerte Auflagefläche über die Achse) auf diese Weise sehr gut mit dem Unterarm ‚dirigieren‘.

Copyright

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die Praxis gibt Änderungsaufträge

  1. Berthold schreibt:

    Ein Griff, möglichst nah am Schwerpunkt ist prima. Meist sind die unfahrbaren Strecken so kurz (Ein hoher Absatz, ein schmales Brett über einen Graben, ein Engpass zum durchfädeln oder darüberheben etc.) dass der Rucksackwagen gar nicht auf den Rücken genommen werden muss.

  2. Schmidt schreibt:

    Hi,
    Super Idee dein Wagen. Ich werde im März eine 5500km lange Wanderung starten und so ein Wagen wäre top. Da 17kg auf dem Rücken schon viel ist 😀
    Leider könnte ich sowas nie selber zusammen planen, bauen und schrauben. Da fehlt mir die Geduld, Erfahrung und Mut.
    Schon mal dran gedacht son ein Wagen zu verkaufen? 🙂 Ich würde dir sofort einen abkaufen 🙂 Sofern er in 2 Monaten fertig ist 😀

    • Rucksacktrailer schreibt:

      Wie schon irgendwo im Blog beschrieben, kommt alleine an Materialkosten ein Betrag von gut 100 € zustande; z.B. 2 Räder + Achse ca. 50€, Aluriffelbleche ca. 30€, Alurohre ca. 20€, Kleinteile …

      Das rentiert sich eigentlich nicht als Fremdauftrag. Machbar wäre das für mich in einem Tag, wenn alles Material vorliegt.

      Aber schau mal hier, da kämst du mit einem leicht modifizierten Kaufmodell in die ähnliche Richtung.

  3. Miriam schreibt:

    ui, da hat sich ja seit meinem letzten Besuch noch ein bisschen was getan. Toll!
    Ich hatte mir ganz motiviert im Baumarkt die Einzelteile zusammengesucht, stand dann zuhause und dachte: öhm, irgendwie ohne die richtigen Geräte und die Erfahrung (Schraube kürzen, Loch in Rohr bohren)… und hin war die Motivation. …ich wollte eigentlich jetzt auch fragen, ob ich einen gebaut haben könnte…. schaaaaadeeeee. Bei dem obigen Link steh ich noch bissl auf dem Schlauch, wer da was für welchen Betrag verkauft…. aber aber aber…. hier hätte ich derzeit doch schon auch mehr Vertrauen….hm?

  4. Michel schreibt:

    Ich schließe mich ebenfalls meinen Vorrednern an. 1000 Dank für diese tolle Vorlage und diese vielen tollen und praktischen Ideen. GROSSES LOB:
    Ich plane mit meiner Frau eine Weltreise zu Fuß ab Juli 2016. Nun waren wir auf der Suche nach einem Pilgerwagen der diesen Anforderungen gerecht wird. Außer teuer war im Netz nicht das Gewünschte zu finden. Dann stieß ich auf diesen Blog und BAAAM das ist der richtige Wagen. Bin dann auch gleich mit der Materialliste ab zum Baumarkt. Habe für 2 Wagen insgesamte Materialkosten mit Rädern und Achse von Schaleck von knapp 180€ gehabt. Bedeutet für einen Wagen nicht mal 90€.

    Eine kleine Änderung habe ich noch gemacht. Ich wollte den Handgriff auch im eingefahrenen Zustand noch zum Ziehen verwenden, aber ohne umständliches Umbauen der Deichsel. so habe ich statt 4 Löcher im Griff (zum Umstecken der Rohre) 2 Langlöcher eingefräst. Die verstärkten Rohre (Verstärkungen nur an belasteten Stellen, Achsaufnahme und Griff) sind im Griff mit einer innenliegenden Gewindestange verbunden, die an den Seiten des Griffes mit Serngriffschrauben befestigt ist. Bilder dazu hier:
    https://cloud.gmx.net/ngcloud/external?locale=de&guestToken=QzVnUHYpTcuZHWSCKmDyBw&loginName=michel0812@gmx.de
    So brauche ich nur die Splinte zu lösen, Deichsel einfahren, Splinte wieder rein. Die Stangen verschieben sich im Griff automatisch beim Einfahren der Deichsel. Somit ist ein schnelles Verstauen des Wagens im Auto, Bus, Bahn etc. möglich und es brauchen keine Schrauben gelöst zu werden, lediglich die Splinte. Nun sind die Wagen fast fertig und es kann bald auf die Reise gehen. Vielen Dank nochmals für diese tolle Vorlage. Es sind wieder 2 Wagen dieser Bauart mehr auf dieser Welt unterwegs 🙂 .

    • Rucksack Trailer schreibt:

      Das ist bis jetzt die genialste Weiterentwicklung meines Trailers.
      Das Problem der Fixpunkte des Handgriffs beim Verschieben zweier – nicht parallel verlaufender – Rohre ist von Michael superb gelöst worden. Chapeau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s