Achsaufnahme & Deichsel-Handgriff

Achsaufnahme

Da der komplette Trailer einfach aber robust gestaltet sein soll, werden die Endstücke der Teleskopstangen etwa auf einer Länge von 5 cm verstärkt. Sehen soll man das aber nicht und die Teleskopstange darf auch außen nicht dicker werden – ergo zusätzliches Innenskelett; dazu bevorzuge ich Schichtenbildung zur Verstärkung; Rohr in Rohr in Rohr und ganz innen noch einen Alu-Rundstab. Alles mit 2 K-Kleber Metall verbunden, in dem Endstück verklebt. Im korrekten Winkel je eine 10 mm Bohrung für die Aufnahme der Achse und die 2 Bohrungen für die Sicherung. Die Achse selbst wurde vorher schon mit zwei Bohrungen von 2 mm versehen für die Aufnahme von Sicherungssplinten. Ich hätte nicht gedacht, dass die Verstärkung und die Durchbohrung im genau exakten Winkel schon eine sehr hohe Stabilität bewirkt, die einer möglichen Parallelverschiebung der Stangen schon weitestgehend entgegen wirkt.

Die Aufsteck Endhülsen der Original Teleskopstangen habe ich gegen Endstopfen mit genau dem Rohrdurchmesser ausgetauscht, dass mit der noch zu bauenden festen Gepäck-Auflage die Teleskopstangen einfach rausgezogen werden können nach Achsentfernung. Anstatt Sicherungssplint steckt hier noch ein kleiner Nagel; so gibt es jetzt schon keinen Radkontakt, was später noch durch die Auflagefläche aufgefangen werden könnte.

NEU: Das geht auch noch einfacher mit zwei Rohrschellen und eingedrehter Ringschraube. Bei diesen M8 Ringschrauben passt genau die 10 mm Achse mit ganz leichtem Spielraum durch. Um ein Schleifen mit dem Rad zu verhindern, kann man solche Bohrtiefenbegrenzer auf die Achse schrauben. (Sollte die Achse selbst schon Bohrungen besitzen, kann man auch mit einem Stück Draht fixieren; dann wird das billiger.) So kann man die Teleskopstange „heil“ lassen, braucht keine Bohrungen vorzunehmen. Und zerlegen läßt es sich bis in die Einzelteile; alles in den Rucksack verpackt für die Anreise u. vor dem Start ganz schnell zusammen gebaut.

Deichsel-Handgriff

Ein paar Vorgedanken zur Mono-Deichsel aus zwei Teilen:

  • flexible Bauteile halten besser als starre – Bambusstäbe, Grashalme … (gleicher Durchmesser bei gleicher Höhe aus starrem Material hätte nicht die gleiche Stabilität), durch elastische Bauweise erdbebensichere Hochhäuser,
  • leichte Torsionsmöglichkeit wirkt Brüchen entgegen (Aufbau Knochen);
  • daraus ergibt sich für mich: Deichsel in A-Frame-Form, d.h. 2 Rohre, die funktionell additiv wirken und sich zum Handgriff hin (fast) vereinen; dadurch besteht Torsionsmöglichkeit ebenso wie durch aufsteckbaren Handgriff, auch hier ist wieder Verwindung möglich,
  • mag aber auch den Nachteil haben, dass evtl. bei Hangquerfahrt einem möglichen Kippen mit dem Handgriff nicht unvermittelt, abrupt und mit voller Kraft entgegen gewirkt werden kann, sondern sich diese Kraft stetig mit der Torsion aufbaut. In Praxi: lieber die Möglichkeit in Kauf nehmen, dass der Trailer mal umkippt als Deichselbruch zu erleben.

Der eigentliche Handgriff wurde aus Gewichts- u. befestigungsgründen aus Hartholz gearbeitet; er wird noch mit Moosgummi aus dem Fahrradbedarf überzogen; deshalb wurde ein Durchmesser von 22 mm (Fahrradlenker) gewählt.

Auch hier kommen wieder die Rohrschellen zur Anwendung, allerdings eine Nummer kleiner (15 – 19  3/4 Zoll) weil sie ja für den kleinen Durchmesser der Teleskopstangen Enden benötigt werden. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Ich würde allerdings die Originalschrauben austauschen durch Flügelschrauben (Handhabung ohne Werkzeug).

Zur Anwendung: Teleskopstangen bei entsprechender Länge fixieren/festdrehen, Handgriff mit Rohrschellen am Ende aufsetzen und mit den Flügelschrauben festziehen. (Die beiden aufgesetzten „Spitzen“ der Teleskopendstücke sollte man absägen.)

Diese Bauart ist deutlich stabiler als meine erste Ausführung mit Klettbandbefestigung und zudem einfacher in der Herstellung u. im Zusammenbau.

Neu: Siehe oben!

Copyright

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s